Catalogus Professorum

Professorinnen & Professoren der TU Berlin und ihrer Vorgänger

Prof.Dr. phil.

Emil August Everling

Zur Person

Nach seinem Studium der Mathematik, Physik, Chemie und Physiologie in Jena und Halle arbeitete er als Assistent von 1911 bis 1912 am Mathematischen Seminar der Universität Halle und promovierte 1912 dort zum Dr. phil. mit einer Arbeit über die Messung der Elektronengeschwindigkeit (Thema: Geschwindigkeit von Elektronen, die durch weiche Röntgenstrahlen erzeugt werden). 1913 legte Emil Everling die Lehramtsprüfung ab und arbeitete bis 1914 als Assistent am Physiologischen Institut der Universität Halle. 1914 wechselte er als erster wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Deutschen Versuchsanstalt für Luftfahrt und war dort für die Weiterentwicklung der Flugmechanik verantwortlich. Die Habilitation folgte 1916 (Thema: Aufstieg von Flugzeugen) für das Lehrgebiet Technische Mechanik und Luftfahrt.

Von 1920 bis 1923 arbeitete er unabhängig von seiner Hochschultätigkeit bei Kreiselfirmen und als Strömungsversuchsleiter bei der AEG-Turbinenfabrik. Von 1924 bis 1931 war er im Reichsverkehrsministerium in der Abteilung Luftfahrt tätig.

Vom 9. September 1916 bis 1945 zunächst als Privat-Dozent (ab 2. Juni 1923 als nichtbeamteter außerordentlicher Professor, ab 1. April 1936 ordentlicher Professor) für Luftfahrt und technische Mechanik in der Abteilung III für Maschinen-Ingenieurwesen (1922 Fakultät III für Maschinenwirtschaft, ab 1928 Fakultät III für Maschinenwesen, Abteilung für Luftfahrzeugbau) der Königlichen Technischen Hochschule zu Berlin (ab 1919 Technische Hochschule zu Berlin).

Nach seiner Emeritierung am 1. April 1955 vertrat er als emeritierter Ordinarius ab dem WS 1956/1957 bis zum WS 1959/1960 sein Lehrgebiet Flugmechanik und Flugeigenschaften weiter in der Abteilung C für Flugtechnik an der Fakultät V für Maschinenwesen der Technischen Universität Berlin.

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Luftfahrtmeßgeräte, Trudelsicherung und zahlreiche strömungstechnische Probleme

Ehrungen

  • 8. Juli 1959: Ernennung zum Ehrensenator der Technischen Universität Berlin
Quelle: UA TUB, 601 Porträtfotos Lehrkörper und andere Personen, Nr. 176

in St. Goar

in Berlin

Lehrtätigkeit

Königliche Technische Hochschule

Technische Hochschule

Technische Universität Berlin

Weitere Informationen