Catalogus Professorum - TU Berlin

Catalogus Professorum

Professorinnen & Professoren der TU Berlin und ihrer Vorgänger

Prof.

Walter Laas

Zur Person

Walter Laas studierte bis 1894 an der Königlichen Technischen Hochschule Schiffbau und war nach bestandener Staatsprüfung kurze Zeit Wissenschaftlicher Assistent an dieser Hochschule.
Von 1895 bis 1904 war er in der Konstruktion als auch in der Fertigung von Leichtern, Dampfern und Schleppdampfern auf verschiedenen Werften Deutschlands tätig.

Vom 1. April 1904 bis 1926 wirkte Walter Laas als ordentlicher Professor für Praktischen Schiffbau in der Abteilung IV für Schiff- und Schiffsmaschinenbau (ab 1922 Fakultät III für Maschinenwirtschaft) an der Königlichen Technischen Hochschule (ab 1919 Technische Hochschule) zu Berlin.
Nach seiner Teilnahme am 1. Weltkrieg und seiner Beurlaubung von der Lehrtätigkeit an der Königlichen Technischen Hochschule zu Berlin, widmete er sich vor allem auch dem Wiederaufbau der deutschen Handelsflotte.
1926 legte er seine Professur nieder, trat in den Vorstand des Germanischen Loyd in Berlin ein und lehrte ab 11. Januar 1928 bis 1935 nebenher als Honorarprofessor für Praktischen Schiffbau in der Fakultät III für Maschinenwirtschaft an der Technischen Hochschule zu Berlin.

Im Auftrag der sowjetischen Militärregierung arbeitete er nach 1945 Entwürfe für eine Loggerflotte aus.

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Walter Laas beschäftigte sich insbesondere mit Sicherheitsfragen bei Schiffen, der Unsinkbarkeit von Schiffen und mit Freibordbestimmungen. Dabei befaßte er sich u. a. mit der Druckverteilung auf dem Boden eines Schiffes im Dock, mit dem Werftbetrieb und der Werftanlage sowie mit der Festigkeit der Rumpfkonstruktionen im Seegang.

Gremientätigkeiten und Mitgliedschaften

  • 1908 - 1909, 1911 - 1912 und 1919 - 1920 Vorsteher (Dekan) der Abteilung IV für Schiff- u. Schiffsmaschinenbau
  • 1923 - 1925 Rektor und 1925 - 1926 Prorektor der Technischen Hochschule zu Berlin

  • 1928 - 1931 Vorsitzender der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG), zu deren Gründern er zählte
  • Mitglied im Fachausschuß Schiffstechnik der Kammer der Technik in Berlin der Deutschen Demokratischen Republik

Ehrungen

  • Mai 1928: Ehrenbürger der Technischen Hochschule zu Berlin
  • 1950: Ehrenmitglied der Schiffbautechnischen Gesellschaft (STG)

in Berlin

in Biesenthal bei Berlin

Lehrtätigkeit

Königliche Technische Hochschule

Technische Hochschule

Ämter