Catalogus Professorum - TU Berlin

Catalogus Professorum

Professorinnen & Professoren der TU Berlin und ihrer Vorgänger

Prof.Dr. phil.Bergrat

Ludwig Tübben

Zur Person

Ludwig Tübben studierte an der Bergakademie zu Berlin, legte am 28. März 1894 das Referendar- und am 12. Oktober 1898 das Assessorexamen ab und wurde 1898 Bergassessor im Oberbergamtsbezirk Dortmund.

1899 promovierte er in Erlangen zum Dr. phil. mit dem Thema "Stringocephalenkalk von Philippstein und die in Verbindung mit ihm auftretenden Erzlagerstätten".
Von 1902 bis 1905 war er als Berginspektor bei der Berginspektion Friedrichsthal im Saargebiet und von 1905 bis 1910 als Bergmeister und Revierbeamter im Bergrevier Magdeburg tätig.

Vom 1. April 1910 bis zum 30. September 1916 lehrte Ludwig Tübben als etatmäßiger Professor für Bergbaukunde und Entwerfen von Bergwerksanlagen an der Bergakademie zu Berlin (1916 erfolgte die Eingliederung der Bergakademie zu Berlin in die Königliche Technische Hochschule zu Berlin).

Vom 1. Oktober 1916 bis zu seiner Emeritierung zum 31. März 1935 wirkte Ludwig Tübben als ordentlicher Professor für Maschinentechnische Bergbaukunde sowie Vorsteher des Bergmännischen Laboratoriums und Gesteinsversuchsbohrstandes im Lehrgebiet Bergbau- und Aufbereitungskunde in der Abteilung VI für Bergbau (ab 1922 Fakultät IV für Stoffwirtschaft, Fachabteilung für Bergbau und ab 1934 Fakultät IV für Bergbau und Hüttenwesen) an der Königlichen Technischen Hochschule zu Berlin (ab 1919 Technische Hochschule zu Berlin).

Nach seiner Emeritierung setzte er bis 1945 seine Lehrtätigkeit fort.

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Ludwig Tübben veröffentlichte Arbeiten über das Grubenrettungswesen und den Bohrbetrieb. Er war Erfinder des ersten Gasschutzapparats, der bei der Marine als „Flottenatmer“ eingesetzt wurde.

Gremientätigkeiten und Mitgliedschaften

  • Von 1921 bis 1922 Vorsteher (Dekan) der Abteilung VI für Bergbau
  • Von 1923 bis 1924 Dekan der Fakultät IV für Stoffwirtschaft
  • Von 1931 bis 1933 Rektor der Technischen Hochschule zu Berlin
  • Von 1933 bis 1934 Prorektor der Technischen Hochschule Berlin

Ehrungen

  • Juli 1935 Ernennung zum Ehrensenator der Technischen Hochschule Berlin
  • 25. Februar 1944 Verleihung der Goethe-Medaille
Quelle: Universitätsarchiv, Maler: Alfred Hamacher (1861-1935)

in Duisburg-Ruhrort

in Berlin

Lehrtätigkeit

Königliche Bergakademie

Königliche Technische Hochschule

Technische Hochschule

Ämter